stormwarrior
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Narr
  bilder
  Ultra
  dummheit²
  Willy Astor
  manowar
  Gästebuch
  Kontakt

   motörhead
   stormwarrior
   kingdom of steel
   Heilbronner falken
   hannöö
   bebsch
   schickeria
   Falkenticker

https://myblog.de/stormwarrior

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich hasse sicherheits-codes....:D


da kann ma g und 9 net unterscheide, un l von 1 au net....dreck...

scheisse do...
un ansonschte is au relativ viel scheisse....naja...

and for any day that stings
two better days it brings....
20.9.06 21:01


so sehn derbies aus....

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

...auf die fresse :D
13.9.06 00:29


hehe...HOE2

JOey uzählt halt wieder mal auf, zu wem man alles fuck you sagen soll, un dann meinter..

"So, if you go out to the streets tonight, with your manowar-shirts, and the people look, and sai "was is daaas" (man muss sich den amerikanischen akzent dazu vorstellen) des is effach e witzichkeit...

hail, hail, hail and kill
10.9.06 16:51


Kommando erneut zurück!!!!

Wieder wird alles veschoben....

Album soll jetzt erst nächstes Jahr rauskommen, soll dann aber net nur ein Album sein, sondern ähnlich gigantische und epische Ausmaße wie wagners "Ring des Niebelungen"-Zyklus.... na da hat sich der Herr deMaio aber en großes Ziel gesetzt....Bin ja mal gespannt, ob er da es Maul net mal wieder en bissl zu voll genommen hat....

so ungern ich des auch sag, aber ich glauab irgendwie, dass dieses "Epische Meisterwerk" eventuell der Abschied der Kings sein könnte...weil bei Wagners-Ring-Zyklus sitrb am Ende ja auch der Held, und bei dem Song Gods of War geht es ja um die Band, also Manowar....hoffen wirs mal net....
vlt. kann mir ja jemand seine Meinung dazu sagen....
9.9.06 14:06


Vorstellung der neuen Manowar EP im Hotel Atlantik

Mittwoch, 06.09.06, Hotel Atlantik...der Tag auf den ich mich seid zwei Wochen freue.

Nun war er da und ich war hippelich wie ein kleines Kind an Weihnachten denn für 14 Uhr standen wir ja auf der Gästeliste...die neue EP von Manowar sollte vorgestellt werden mit Anwesenheit von niemand anderem als: Joey DeMaio

Als wir um kurz vor zwei beim Atlantik eintrafen, trafen wir auch schon ein bekanntes Gesicht...der Benno stand dort und grinste uns fröhlich entgegen.

Noch schnell Bilder vom Truck gemacht und dann rein. Benno verabschiedete sich in der Zeit und ging wieder.

Kurz nachdem wir drinnen standen, ging schon das zweite bekannte Gesicht an uns vorbei...Joey...mit einem netten "Hey guys, how are you?" verschwand er auch wieder.

Naja, da ist er ja schon mal...hoffentlich schwingt er nicht so große Reden...

Nachdem die Anwesenheit gecheckt worden ist, wurden wir auch schon herzlich von Marjo begrüßt und gedrückt...dann mal Platz nehmen im Kino. Einige Minuten später erschien auch schon Joey...nachdem wir nun auch geklärt hätten wie lange seine besten Freunde mit ihm auf Tour sind könnte es ja eigentlich losgehen...schön wär’s gewesen...er erzählte uns wie er das Earthshaker erlebt hat und was für ein Gefühl er hatte als er vor diesen 25.000 Leuten gespielt hat. Er erzählte von seiner Zahnoperation und wie es Karl geht. Auch erzählte er, warum Manowar eine EP veröffentlichen und eins zwei Worte über Wagner verlor Joey auch noch. Die "Rede" ging circa gute 20 bis 30 Minuten...zum Schluss noch ein freundliches "Wenn ihr die Musik gut findet, dann seid ihr wahre Warriors...wenn nicht, dann FUCK YOU... we don't care if you life or die..." Falls wir Fragen hatten, dann sollten wir uns an ihn wenden sein Leben währe ein offenes Buch...

Kann es endlich losgehen?? Na endlich...wir starteten mit "King Of Kings" zu dem Song muss ich wohl nix großartiges sagen außer, das es einfach großartig war diesen Song live zu hören...weiter ging es mit "The Sons Of Odin" der Anfang des Songs ging schon gut los...ein langer epischer Instrumentaler Part setzte ein und ging circa 2 bis 3 Minuten...dann feuerte es nur so aus den Boxen...die Schlacht hatte begonnen. Eric fing an zu singen und ich bekam die Gänsehaut des Tages...ein reines Schlachtlied...der Refrain war mit Choreinlagen unterlegt die sich nicht so aufdringlich anhörten wir bei manch anderen Bands. Auch an Solis wurde nicht gespart sie runden den Sound des Songs wunderbar ab...mit frei geblasenen Gehörgängen ging es nun weiter zu "Gods Of War" der Opener des kommenden Albums...spätestens bei diesem Stück hört man, das es sich um Manowar handelt...dieser Eingängige Schlagzeugsound ist unverwechselbar...der Song ist ähnlich aufgebaut wie Warriors Of The World allerdings mit einem Sprechpart wie bei Dark Avenger.





Hm...klingt doch schon seeeeehhhhhr gut, oder besser:" It sounds fucking true!"

allerdings soll Joey angeblich gesagt ham, dass die tour nochmal verschoben wird....des wär dann halt net so gut...aber, warum stehn dann aufm manowar-werbe-truck noch die "alten" toudaten vom dezember????
7.9.06 18:24


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung